Bild Ausstellung Biologische Vielfalt
Bild Simulationsspiel
 
 Schatzküste  /  113bne

Übergreifendes Kompetenz-
Bildungskonzept "Vielfalt Lernen!"

BNE – Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

 

Bilden Sie sich weiter!

Die Biologische Vielfalt ist die Grundlage des Lebens überall auf der Erde. Neben den „Hotspots“ der Vielfalt wie die Tropen, die Meere oder Wälder, gibt es in überall auch kleinere Lebensräume, die eine Vielzahl von Lebewesen beherbergen. Neben den verschiedenen Tier- und Pflanzenarten ist die Vielfalt der Lebensräume, -gemeinschaften und Landschaften genauso bedeutend wie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten. Heute ist diese Vielfalt durch die Zerstörung von Lebensräumen, Übernutzung ebenso wie durch den Klimawandel bedroht.

In der Fortbildungsreihe werden unterschiedliche Lebensräume mit den dazu gehörenden Tieren und Pflanzen vorgestellt. Jedes Modul hat einen Outdoor und einen Indoor Anteil. Mit der Methodenvielfalt aus der BNE wird Wissen zur Information oder für den eigenen Arbeitsbereich vermittelt. Die Seminare richten sich an Bildner*innen und Interessierte und sind kostenfrei. Die Module sind in sich abgeschlossen und können einzeln gebucht werden.

 

ZWEITE RUNDE DER FORTBILDUNGEN GEHT WEITER!


Modul 6: Schwankendes Land - von Mooren und Sümpfen

Nur die Spezialisten können diese Orte besiedeln - Moore und Sümpfe mit ihren nassen und sauren Lebensbedingungen. Oft nur als baumlose Flächen erkennbar, manchmal mit offenen Wasserflächen in der Mitte, das Aussehen der Moortypen zeigt große Varianten. Das Ribnitzer Große Moor nah an der Ostsee gehört zu einem ehemaligen Niedermoorkomplex. Welche Bedeutung haben Moore heute für die Biologische Vielfalt und was bedeuten sie für den Klimawandel? Diesen Fragen wird auf der Exkursion entlang des Regenmoores mit seiner typischen Vegetation nachgegangen. Mit Anregungen für eigene Bildungseinheiten werden die Teilnehmenden begleitet.

Zeit: 17.09.2019, 09:30 – 15:30 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Parkschneise 18, Graal-Müritz / Anreise: per Auto oder Bahn bis Graal-Müritz (Organisation von Mitfahrgelegenheit) /Teamer*innen: Nicola Boll, Claudia Reese

Anmeldung bis zum 12.09.2019 unter: reese@ostseestiftung.de

 

Modul 7: Spuren lesen lernen II - Das geheime Leben der wilden Tiere

Um wildlebenden Tieren auf die Schliche zu kommen und ihr Verhalten zu verstehen, ist das Fährtenlesen eine spannende Methode. Hase, Fuchs oder Marder hinterlassen ihre eigenen Zeichen wie Fußspuren oder Losungen. Die Teilnehmer*innen lernen die Spuren zu sehen und zu unterscheiden. Kenntnisse über die Arten ergänzen das Wissen. Nach einer Einführung durchstreift die Seminargruppe das Gebiet. Unter Anleitung einer Wildnispädagogin wird geübt, Spuren aufzufinden, sie zuzuordnen und die Lebensweisen der Tiere zu verstehen.

Zeit: 14.10.2019, 10:00 – 16:00 Uhr

Treffpunkt: Loissin / Anreise: per Auto (Organisation von Mitfahrgelegenheit) / Teamer*innen: Anna Schenkluhn, Claudia Reese

Anmeldung bis zum 08.10.2019 unter: reese@ostseestiftung.de

 

 

weitere Module folgen....

Modul 8: Am Strande (Frühsommer 2020)

Modul 5: Bodden - vom Polder zum Salzgrasland (Mai/Juni 2020)

 

Gelaufene Module 1 - 4

Modul 4: Auf den Wiesen und der Heide (Wiethagen)

Modul 3: Land unter: Bodden, Röhricht, Feuchtgebiete (Barth)

Modul 2: Tierspuren lesen lernen I (Ahrenshoop)

Modul 1:  An Meeresküste, Strand und Düne (Graal-Müritz)       


Spielend lernen und Spaß haben

SchatzKiste Jugend

Was ist drin? Anleitungen und Materialien für Bildungsangebote und Aktionen rund um die Lebensräume und Themenfelder "Essbare Gärten", "Küste und Vielfalt", "WaldWelten". Ob Spiele, Kartierhilfen, Ferngläser, Kescher, Becherlupen oder Bücher, Kochrezepte und Samentüten - das Schatzkistenmaterial bietet Ihnen die Möglichkeit für spannende Bildungsaktionen draußen und drinnen.

Auf handlichen Registerkarten finden Sie zu allen Themenfeldern übersichtlich angeordnet Ideen und Vorschläge für vielfältige Bildungsaktionen, benötigte Vorbereitungszeit, Dauer und das Alter der Lernenden. Neben den Lernzielen können Sie den Karten auch ganz bequem entnehmen, welches Schatzkisten- und Aktionsmaterial für Ihre Bildungsideen verfügbar ist und welche eigenen Materialien für eine gelungene Veranstaltung beizusteuern sind. Los geht's!

Für wen? Die SchatzKiste J ist für die offene Kinder- und Jugendarbeit (Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren) konzipiert.

Wo einsetzbar? In Kitas und Horten, in Jugendherbergen und Ferienfreizeiten, in Schulgärten und Grünen Klassenzimmern ....

Welche Kosten entstehen bei der Ausleihe der SchatzKiste?

- Eine Leihgebühr wird nicht erhoben.

- Es wird von Ihnen eine Kaution i. H. v. 50,- € beim Verleiher hinterlegt; diese wird bei Rückgabe der vollständigen SchatzKiste zurückgezahlt.

- Für Abnutzung / Verschleiß von Materialien haften Sie bis zu einer Höhe von 10,- €.

Die SchatzKiste wird von der ANU Stralsund ausgeliehen; bitte setzen Sie sich bei Interesse mit Frau Reese in Verbindung (Kontakt nebenstehend).


Bildung hat Zukunft an der Schatzküste

Gemeinsam mit den vielen engagierten Bildungsakteurinnen und Bildungsakteuren in der Region und den Verbundpartnerinnen und -partnern  wurde ein übergreifendes Kompetenzbildungskonzept zur Zukunftsfähigen Bildung in der Hotspot-Region entwickelt: Vielfalt lernen!

Das Konzept benennt Zielgruppen, beschreibt Bildungsziele, Inhalte und Methoden für die Informations- und Bildungs-Produkte des Verbundvorhabens und ist Grundlage für die zukünftige Umweltkommunikation – auch außerhalb des Vorhabens. Darüber hinaus werden Bildungsmaterialien für Verbundpartnerinnen und -partner sowie lokale Bildungsaktive erarbeitet und weitergegeben. Fortbildungen und Workshops für Bildnerinnen und Bildner werden gemeinsam erarbeitet und angeboten.

Das Konzept ist hier als pdf abrufbar.