Bild Ausstellung Biologische Vielfalt
Bild Simulationsspiel
 
 Schatzküste  /  115pfad

Entdeckerpfad Rostocker Heide

Willkommen auf dem Entdeckerpfad!
Spielen und Mitmachen ausdrücklich erwünscht.
Was schwimmt denn da?
Lebensraum Teich - da brummt das Leben!
Hab Dich...
Macht mit und lernt den Wald kennen. Alle Fotos: Andreas Krone für OSTSEESTIFTUNG

Nächster Halt: Grashalm-Labyrinth!

Haltestellen mitten im Wald? Wo gibt es denn so etwas? Auf dem Entdeckerpfad in der Rostocker Heide. Doch hier verkehren weder Bahn noch Bus oder Straßenbahn. Hier sind flitzende Kinder unterwegs. Jeder Halt ist für sie ein neues Natur-Abenteuer. „Ich bin ein Klettergraskäfer“, lacht die sechsjährige Maja und hangelt vom grünen Holzhalm auf einen roten. „Die Stäbe sind ganz schön hoch“, klagt ihre Schwester Luise. „Das sind Halme einer Riesenwiese“, erklärt ihre Mutter Angelika Stoll. „So winzig, wie du dich gerade fühlst, so fühlt sich auch ein Käfer, der zwischen den Gräsern krabbelt.“

Die junge Frau im waldgrünen Shirt ist Försterin beim Stadtforstamt Rostock. Vor vier Jahren hat sie als Projektleiterin den Entdeckerpfad Biologische Vielfalt in der Rostocker Heide mit entwickelt. „Wir wollen kleine und große Leute für die kleinen und großen Naturwunder unseres Walds begeistern“, sagt die Försterin. „Jede Station hält deshalb eine neue Überraschung bereit:“

In der „Pension Eiche“ erfahren die Kinder, warum Eicheln Plumpsfrüchte sind. In der „Waldapotheke“ lernen sie, wie Hustensaft aus Kiefernnadeln gemacht wird, beim Waldmemory sortieren sie Borke und Blätter zueinander und im „Rostocker Nachtleben“ sehen sie geschnitzte Figuren von Tieren, die in der Nacht aktiv sind. Im Fledermaushaus sausen Maja und Luise wie die kleinen Nachtschwärmer auf einer Rutsche durch einen dunklen Tunnel, bevor sie ins Licht geschossen kommen. „Was die Kinder nicht ahnen: Im alten Bunker unter ihnen leben echte Fledermäuse“, erzählt Angelika Stoll. „Ich sehe schon die nächste Station“, ruft Luise und läuft weiter.

Zehn Haltepunkte liegen am 2,8 Kilometer langen Wanderweg, der vor allem für Familien geeignet ist. Für sportliche Entdeckende auf Rädern gibt es eine Verlängerung von fünf Kilometern mit fünf weiteren Stationen bis zum Ostseestrand bei Markgrafenheide. Start ist beim Forst- und Köhlerhof Wiethagen. Maja und Luise haben Glück: ihre Mama ist Natur-Expertin und kann ihnen viel über die Tiere und Pflanzen erzählen. „Ich begleite aber auch Kindergartengruppen und Schulklassen auf ihren Exkursionen“, lädt Angelika Stoll ein. „Wer auf eigene Faust den Pfad erkundet, findent viele Informationen auf den Info-Tafeln an den Stationen“, sagt die Försterin.

Laden Sie hier das Faltblatt mit einer guten Übersicht über alle Stationen im Entdeckerpfad herunter!

So kommen Sie hin:

Mit dem Fahrrad oder zu Fuß per Bahn: Fahren Sie bis zum Bahnhof Rövershagen und folgen der Beschilderung zum Forst- und Köhlerhof Wiethagen www.koehlerhof-wiethagen.de  

Zu Fuß oder per Bus (Buslinie 17): Haltestelle StrandResort Markgrafenheide, Budentannenweg 10, Rostock www.strandresort-ostsee.de

Mit dem Auto: Am StrandResort Markgrafenheide finden Sie Parkmöglichkeiten; von dort sehen Sie oben auf der Düne bereits die Station 15 "Wind und Wellen" des Entdeckerpfades. Dort können Sie mit Ihrem Besuch beginnen.