Bild Ausstellung Biologische Vielfalt
Bild Simulationsspiel
 
 Schatzküste  /  221bewirtschaftung
Wasserbüffel auf Salzweide (Foto: R. Klöpper)

Bewirtschaftungskonzepte für Küstenüberflutungs-
räume

 

Salz schafft Mehr!

Erfolgreich renaturieren lassen sich Küstenüberflutungsräume nur mit den bewirtschaftenden Landwirt_innen zusammen. Natürlich kann das Land nach dem Rückbau eines Deichs nicht mehr in der bisherigen Weise genutzt werden, da es teilweise überflutet wird. Aber es können sich auch Vorteile ergeben: Höhere Agrarumweltförderungen, geringere Schöpfwerkskosten, das Land sackt nach einer Ausdeichung nicht mehr weiter unter den Meeresspiegel ab.

Wie sich die Pflanzendecke entwickeln wird, wie sie sich landwirtschaftlich nutzen lässt und bewirtschaftet werden kann und welche Förderungen zur Verfügung stehen, wurde im Polder Drammendorf auf Rügen und im Polder Bresewitz bei Zingst ermittelt. Hier werden ab Juli 2019 auf je ca. 90 Hektar die Deiche entfernt, so dass sich Salzwiesen und Flachwasserbereiche wieder entwickeln. Die Landwirte wurden Schritt für Schritt in die Planung einbezogen und über die Folgen informiert.

Ferner wurde in Westrügen und auf dem Fischland an vier Standorten auf insgesamt 16 Hektar die Beweidung verschilfter Gebiete zur Entwicklung von Salzgrasland unterstützt.

Im Polder Saal / Kückenshagen soll untersucht werden, wie der Wasserstand moorschonend angepasst und die Fläche weiterhin gut beweidet werden kann.

 

Rinder auf Salzwiese
Salzbinse blühend auf Salzwiese
Wiese mit Salzbinse
Hornklee auf Salzwiese
Strand-Milchkraut auf Salzwiese
Rinder auf Salzwiese
Salzaster auf Salzwiese

Alle Fotos: K. A. Lein