Bild Ausstellung Biologische Vielfalt
Bild Simulationsspiel
 
 Schatzküste  /  331befahrung

Befahrensempfeh-
lung für
Bodden-
gewässer

 

Die Darß-Zingster Boddenkette und die Westrügenschen Bodden sind ein einzigartiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen und gleichzeitig eine Region, in der Angeln und Wassersport Spaß machen.

Der Verbundpartner WWF hat das Ziel, diese Einzigartigkeit auch für zukünftige Generationen zu erhalten. Ziel ist es, das Bewußtsein für diesen schützenswerten Lebensraum weiter zu schärfen, damit Angelnde, Wassersportlerinnen und Wassersportler und auch die Wasservögel noch lange diesen vielfältigen Lebensraum mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Freude nutzen können.

Es wurde eine Befahrensempfehlung für die Boddengewässer der Schatzküste erarbeitet, die drei Bereiche ausweist, die zeitweise nicht befahren werden sollen. Diese Ausweisung basiert auf einer Überlagerung von Bereichen und Zeiten, in denen das Störpotenzial der Nutzergemeinschaften auf störungsanfällige Wasservögel trifft.

An mehr als 25 Stationen im Bereich der Schatzküste werden zur Saison 2019 Hafeninformationstafeln aufgestellt, die sowohl die gesetzlich geltenden Befahrensregeln im Nationalpark als auch die Befahrensempfehlung zusammenfassend darstellen. Ebenso werden zur Saison 2019 Gebietsfaltblätter mit der Darstellung des Seegebietes der Schatzküste, der Befahrensregeln und -empfehlungen und weiteren Informationen zum Schatzküstengebiet an die Wassersportlerinnen und Wassersportler herausgegeben. Als Kartengrundlage sind Ausschnitte von Seekarten und topographischen Karten zu einer Gebietskarte in handhabbarem Format zusammengefügt worden.

Das Grundlagengutachten zur Befahrensempfehlung (Bestandsaufnahme und Bewertung von Habitaten...) sowie Karten zur Übersicht und zur Zonierungsempfehlung liegen unter www.schatzküste.com/service zum download.

Anlegestelle der Wassersport- und Umweltfreunde e. V. in Neuendorf. Foto: T. Reich © WWF.